29 Juli 2017

Vila do Bispo: Unterwasser-Kulturerbe

Für die Aufarbeitung eines geschichtlichen Ereignisses mit deutscher U-Boot Beteiligung ist die Gemeinde Vila do Bispo geehrt worden. Das von der port. Marine und Archäologen begleitete Projekt "Evocacao dos Operacoes do U-35 em Sagres 1917-2017" (Erinnerung an die Operationen von U-35 in Sagres)
erhielt die von der Universität des Minho ausgeschriebene "Prémio Municipio do Ano Portugal 2017".
Am 24.April 1917 hatte das deutsche U-Boot U-35 vor Sagres zwei norwegische, ein dänisches und ein italienisches Schiff versenkt. Die Wracks liegen noch im Atlantik, teilweise in grosser Tiefe. 
Die Suche nach dem italienischen Schiff (wir berichteten) blieb allerdings erfolglos.  
Mit einem  Gedenktag am 24. April 2017 hatte Vila do Bispo an das Ereignis mit einem Tauchgang zu einem der Wracks, der Herausgabe eines Buches und einer Gedenkplakette im Hafen von Sagres erinnert. Das Gebiet ist inzwischen zum Unterwasser-Kulturerbe der UNESCO erklärt worden.
Mit der Aufarbeitung des Geschehens aus dem 1. Weltkrieg verfolgt die Gemeinde natürlich auch einen wirtschaftlichen Zweck. Die Unterwasser-Wracks sind ein Anziehungspunkt für den Tauch-Tourismus.



Keine Kommentare: