01 April 2017

Portugiesisches Parlament: Die Maut bleibt

Die Maut auf der Autobahn "Via do Infante" (A22) bleibt. Das portugiesische Parlament hat heute einen Antrag von Abgeordneten der Kommunistischen Partei, des Linksblocks und der Grünen, die Gebühr abzuschaffen, abgelehnt. Auch ein Alternativantrag der oppositionellen Partei PSD und CDS-PP, die Maut auszusetzen, solange noch auf der EN125 gearbeitet wird, fand keine Zustimmung. 
In der Debatte wies der Abgeordnete der regierenden PS (Sozialisten) António Eusébio darauf hin, dass Portugal nicht über die wirtschaftlichen Voraussetzungen verfüge, ganz auf die Maut zu verzichten.
 Strategie der Regierung ist es, über eine Senkung der Gebühren - im vorigen Jahr um 15% - den Verkehr und damit die Einnahmen zu erhöhen, was wiederum Spielraum für weitere Gebührensenkungen geben kann. 
Das Thema "Maut" ist nicht nur an der Algarve, sondern auch in Lissabon ein Dauerbrenner. Immerhin war dies bereits die 10.Abstimmung darüber im Parlament.
Quelle: http://www.dn.pt

Keine Kommentare: