07 April 2017

Ostern am Strand: Sicherheitshinweise der Autoridade Marítima Nacional

Die Osterferien beginnen und damit auch ein verstärkter Ansturm auf die beliebten Algarve-Strände. 
Da die offizielle Badesaison noch nicht begonnen hat, sind viele Strände zur Zeit nicht bewacht und ohne Rettungsschwimmer. 
Die portugiesische "Autoridade Marítima Nacional". u.a. zuständig für die Sicherheit an Portugals Küsten, hat deshalb den Strandgängern und Badenden besondere Sicherheitsvorkehrungen angeraten. Dazu gehört:
1. Nicht im nassen/feuchten Strandsand gehen und nicht dem Meer den Rücken zukehren. Es besteht  die Gefahr, von einer plötzlich auftretenden Welle ins Wasser gespült zu werden.
2. Besondere Obacht bei Kindern, auch sie sollten nicht im feuchten Strandsand spielen und sich nicht nahe am Wasser befinden.
3. Beim Baden beachten, dass sich im Atlantik gerade zu dieser Jahreszeit noch Strömungen bilden können, da der Meeresboden noch nicht weich ist.
4. Und Achtung, das Atlantikwasser ist noch sehr kalt (z.Zeit 16 Grad).
Die Wettervorhersagen für Ostern sind erfreulich, etwa 20 Grad und mehr mit viel Sonne werden erwartet. Die Hotels melden fast volles Haus, so dass die Strände sich mit Sicherheit füllen.




Keine Kommentare: