30 März 2017

Papstbesuch im Mai: Verstärkte Grenzkontrollen

Der Papst besucht am 12. und 13. Mai Portugal. Anlass ist der 100. Jahrestag der Marien-Erscheinung in Fatima. Höhepunkt des Besuchsprogamms ist deshalb die Teilnahme an einem Gottesdienst im Marienheiligtum Fatima am Samstag, d. 13. Mai. 
Um die Sicherheit des Besuchs zu gewährleisten, hat die portugiesische Regierung deshalb verstärkte Grenzkontrollen angeordnet. In der Zeit vom 10. Mai 0.00 Uhr bis zum 14. Mai 0.00 Uhr ist das Schengen - Abkommen ausser Kraft gesetzt. An den Grenzen kann es deshalb auch für EU-Bürger zu Passkontrollen kommen. Im Einsatz werden die Ausländerpolizei SEF, die GNR und die PSP sein.
Wer in diesem Zeitraum nach Portugal reist, sollte seine Ausweispapiere dabei haben.

Keine Kommentare: