20 Juli 2017

Schwere Trockenheit erfordert erste Massnahmen im Alentejo

Portugal verzeichnet in diesem Jahr die schlimmste Trockenheit seit 1995. Nach den Aufzeichnungen des Metereologischen Instituts (ipma) lag die  Temperatur im Monat Juni 2,29 Grad über dem normalen Durchschnitt. Nur in den Jahren 2004 und 2005 war der Monat Juni heisser als jetzt - seit der Wetter- Aufzeichnungen 1931. Auch der Mai war sehr trocken und heiss.
Für 73% des Landes wird schwere Trockenheit, für 7% extreme Trockenheit gemeldet. 
Die portugiesische Regierung hat deshalb eine ständige Kommission zur Vorbeugung und Begleitung der Auswirkungen von Trockenheit eingerichtet. Diese hat jetzt für den Alentejo erste Massnahmen ergriffen. In 15 Gemeinden ist es verboten, mit Stadtwasser Gärten zu wässern, Pools zu füllen und Autos zu waschen. Auch Brunnen dürfen nicht mehr betrieben werden.
Für die Algarve verzeichnet das Metereologische Institut nur moderate Trockenheit, so dass Massnahmen wie im Alentejo wohl nicht zu erwarten sind. 
Quelle: http://www.dn.pt

19 Juli 2017

Medikamentenaufsicht verbietet Produkte der Firma RICH

Die portugiesische Medikamentenaufsicht INFARMED hat 7  kosmetische Produkte der Firma RICH
vom Markt genommen. Die Produkte dürfen nicht mehr verkauft werden, weil sie verbotene Substanzen enthalten. Dabei handelt es sich um Konservierungsmittel und Sonnenfilter, die u.a. in Haarstyling Gel und Conditioner verarbeitet wurden.
Eine genaue Liste der Produkte und der verbotenen Substanzen kann  hier abgerufen werden.

18 Juli 2017

Monte Gordo: Neue Promenade eingeweiht

Der lange Sandstrand von Monte Gordo kann jetzt  bequem auf einem neu angelegten Holzbohlenweg erreicht werden. Der "passadico" erstreckt sich auf einer Länge von 3 Kilometern auf dem Strand und bietet Zugang zu allen Kiosken und Vermietern von Sonnenschirmen/Liegen. Eine Million Euro hat die neue "Strandpromenade" gekostet, Beleuchtung, Bänke etc. eingeschlossen.
Einen Namen hat der lange Laufsteg,  der am 14. Juli eingeweiht wurde, auch erhalten. Im Andenken an den ehemaligen Parlamentspräsidenten Dr. António Almeida Santos, der durch viele Aufenthalte zur touristischen Bekanntheit von Monte Gordo beigetragen hatte, heisst der Weg "Passeio Marítimo Dr. António Almeida Santos".
Ab Oktober wird der Holzbohlenweg  bis nach Vila Real de Santo António verlängert. Für diesen zweiten Abschnitt sind ebenfalls 1 Million Euro veranschlagt.

13 Juli 2017

Faro: Internationales Bikertreffen 20.- 23. Juli

Faro ist vom 20. - 23. Juli wieder Treffpunkt von Bikern aus ganz Europa. "Faro 36" titelt der Veranstalter, der Moto Clube Faro, der zum 36.Mal Motoradfans auf das Gelände Vale das Almas unweit des Flughafens einlädt. Für die musikalische Begleitung sorgen u.a. die portugiesische Band "The Gift", und die spanische Band "Vendetta". Höhepunkt des Programms ist sicherlich die amerikanische Rockband "Ugly Kid Joe", die Samstag Nacht auftritt.
Die Biker verabschieden sich traditionsgemäss am Sonntag Vormittag mit einer Parade durch Faro´s Innenstadt. 
Der Eintritt kostet in diesem Jahr für vier Tage 45 Euro, erstmalig gibt es auch ein Ticket nur für Sonnabend zum Preis von 30 Euro.
Alles Wissenswerte zu "Faro 36", auch in englisch, spanisch und französich, gibt es auf der website des
Moto Clube Faro.

10 Juli 2017

Faro: Weltbeste Pressefotos im Forum Algarve

Die prämierten Fotos des grössten und rennomiertesten Wettbewerbs für Pressebilder "World Press Photo Award" sind ab 14. Juli im Einkaufszentrum "Forum Algarve" in Faro ausgestellt. 
Zu besichtigen sind die Bilder von 45 Fotografen aus aller Welt bis zum 06. August. Die Ausstellung in einem Zelt auf dem zentralen Platz des Shopping-Centers ist von 10.00 bis Mitternacht geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Benagil: 300 neue Parkplätze am Strand

Der Strand von Benagil, weltweit bekannt durch seine malerische Grotte, ist jetzt leichter erreichbar.
Während in den vergangenen Jahren Strandbesucher mit ihren PKWs die schmalen abschüssigen Strassen in der Umgebung blockierten, steht nun ein Parkplatz für 300 Fahrzeuge in unmittelbarer Strandnähe zur Verfügung. 
Die Gemeinde Lagoa, zu der Benagil gehört, hat den Parkplatz anlegen lassen.  Wie der Bürgermeister von Lagoa bei einer Begehung im Juni bedauerte, steht eine gleichartige wünschenswerte Lösung für den Praia da Marinha - ebenfalls wegen seiner malerischen Lage sehr bekannt - nicht zur Verfügung.

08 Juli 2017

Algarve: 32 Erste-Hilfe Stationen an den Stränden

Auch in diesem Jahr gibt es an den Stränden der Algarve zur Hauptsaison wieder Erste-Hilfe Stationen. An allen vielbesuchten Stränden - insgesamt  32 - können sich vom 03.Juli bis 03.09. Badeurlauber mit den für den Sommer üblichen Beschwerden wie Sonnenbrand, Hitzschlag, schmerzhafter Tritt auf den Fisch Petermännchen, Abschürfungen und ähnliches an die Erste-Hilfe Station wenden, die mit einer Krankenschwester besetzt sind.
 Geöffnet sind die Stationen von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr. An sieben Stränden werden die Stationen sogar bis zum 17.09. aufrecht erhalten. 
Darüberhinaus haben die Ambulanzen (Centro de Saúde) an allen grösseren Orten verlängerte Öffnungszeiten, die Krankenhäuser in Portimão und Faro einen 24 Stunden Notfalldienst.

04 Juli 2017

Aljezur: Parque Verde in der Innenstadt

Aljezur verschönt seine Innenstadt. Entlang des Flusses Ribeira de Aljezur (Rua 25 de Abril) wird  auf 220 Metern ein Fussgänger - und Behinderten freundliche Gehweg geschaffen mit Treppen, die den Zugang zu den Grünflächen am Fluss ermöglichen. Wie der "Parque Verde da Ribeira de Aljezur" einmal aussehen wird, zeigt die Stadt Aljezur   hier  .
Eine Baufirma für das 271.000 Euro teure Projekt ist bereits beauftragt. Allerdings wird mit Rücksicht auf die Touristen erst im September mit den Arbeiten (dazu gehört auch der Abriss einiger Gebäude) begonnen. Die Bauzeit ist mit 120 Tagen veranschlagt.

02 Juli 2017

Algarve: Verstärkter Polizeieinsatz

Die Polizeipräsenz an der Algarve wird, insbesondere in dem Problembereich Albufeira, verstärkt.
Im Hinblick auf die Vorfälle am vergangenen Wochenende mit jugendlichen Touristen aus Grossbritannien werden auch berittene Ordnungskräfte und Hundestaffeln im Einsatz sein. In der nächsten Woche werden bis zu 2000 britische Touristen erwartet und bis Mitte August 4000  Holländer, die eine low-cost Reise mit "all inclusive" Trinken gebucht haben.
Am Montag kommen zusätzlich zu der bereits verstärkten Polizei noch 110 Polizeianwärter an die Algarve. Die GNR (Guarda Nacional Republicana) hat 1270 Sicherheitskräfte permanent an der Algarve stationert, bis 11. September kommen noch 193 Polizisten als Verstärkung hinzu, darunter Pferde- und Hundestaffeln.
Die städtische Polizei PSP verstärkt ihre 879 Polizisten bis zum 17.09. mit 33 Mannschaften. 
Darüberhinaus werden grosse Veranstaltungen zusätzlich mit 450 Polizisten geschützt. Allein beim internationalen Biker-Treffen im Juli in Faro sind zusätzlich 160 Polizisten im Einsatz.  

27 Juni 2017

Albufeira: Massenkrawall mit ca. 600 britischen Jugendlichen

Zu einem massiven Einsatz der Polizei in Albufeira kam es Sonntagnacht im berüchtigten Barviertel Oura in Albufeira. Dabei musste die herbeigerufene GNR etwa 600 britische Touristen im Alter von 19 - 22 Jahren auseinandertreiben. Eine Spezialeinheit war urspünglich wegen einer Auseinandersetzung in eine Bar gerufen worden, danach eskalierte offensichtlich die Situation. Die jugendlichen Briten wurden  agressiv und bewarfen die Einsatzkräfte mit Flaschen, die Polizisten gaben Gummigeschossen in die Luft ab. Drei Jugendliche wurden bei dem Einsatz verletzt.
In der britische Zeitung dailymail werden die Vorgänge mit diversen Videos heute ausführlich geschildert. 
Danach haben etwa 1000 junge Briten unter dem Motto "Portugal Invasion" eine 7tägige Reise für 678 Euro gebucht, "urban clubbing holiday" mit diversen DJs aus London. Dabei sollen sich die Touristen "wie Tiere" benommen haben und zahlreiche Diebstähle in Lebensmittel- und Souvenir-Läden begangen haben.
Der Präsident der Tourismusbehörde und ehemalige Bürgermeister von Albufeira, Desiderio Silva sorgt sich wegen solcher Vorfälle um das Image der Algarve als sicheres Urlaubsgebiet. Insbesondere Reisen zu Dumpingpreisen aus dem Internet mit einer unkontrollierbaren Teilnehmerzahl  sind ihm ein Dorn im Auge und sollten verstärkt und sofort kontrolliert werden.

 

26 Juni 2017

Algarve: Oldtimer-Ralley "Algarve Classic Cars" vom 07.- 09.Juli

Liebhaber von schönen alten Autos kommen am Wochende 07. - 09. Juli auf ihre Kosten.
Dann treffen sich Oldtimer aus ganz Europa zu den "Algarve Classic Cars".
 Treffpunkt der Schmuckstücke ist das Tivoli Marina in Vilamoura, wo die Autos am Freitag, d. 07.07. ab 11.00 Uhr besichtigt werden können. 
In diesem Jahr findet das beliebte Event bereits zum 25.Mal statt. Im letzten Jahr hatten sich mehr als 150 Teilnehmer angemeldet, was die Veranstalter zwang, die Teilnehmerzahl zu begrenzen. 
Es wird einen touristischen und einen sportlichen Rundkurs durch die Algarve geben, wobei die Fahrzeuge u.a.am Sonnabend, d.08.Juli um 09.30 Uhr Albufeira passieren und um 10.00 Uhr Silves.
Loulé wird am Sonntag,d. 09.Juli voraussichtlich um 11.00 Uhr angefahren, Sao Bras um 11.30 Uhr.
Das gesamte Programm mit Routen und genauer Uhrzeit kann hier aufgerufen werden.